Hochtour zu den südlichen Viertausendern

Montag
09.07.2018  -  
Freitag
13.07.2018

Tour

Bergtouren

Wallis

5 Tages-Tour

Stufe 1

min. 3 / max. 4

Hütte

Fr.  1'485.00 / Person

» jetzt buchen ...» Anbieter kontaktieren

Beschreibung

Schon bei der Anreise ins Aostatal kommt bei dieser Tour so richtig Ferienstimmung auf. Das Ambiente der Alpensüdseite ist unverkennbar: Stattliche Gebäude aus Stein und Holz erbaut, Pasta mit dem leckeren Sugo sowie das geschäftige Treiben der Alpinisti am Berg. Wir lassen uns von diesen Eindrücken gerne in die Bergwelt entführen.

1.Tag Anreise nach Pont im Val Savarenche und Wanderung zum Rifugio Emanuele (2730m). 2.Tag Gipfeltour zum Gran Paradiso (4061m) und Abstieg zurück zur Hütte. 3.Tag Abstieg ins Tal und Transfer über Aosta nach Gressoney. Mit der Bergbahn und einer kurzen Wanderung zur Mantovahütte (3401m). 4.Tag Besteigung der Vincent Pyramide (4215m), des Balmenhorns (4167m),  der Ludwigshöhe (4341m) und der Signalkuppe (4554m) mit dem Rifugio Margherita. 5.Tag Abstieg über den Grenzgletscher vorbei an der Monte-Rosa-Hütte zum Rotenboden (2815m). Die Heimreise erfolgt am Nachmittag ab Zermatt.


Programmbeschreibung:
Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie im Gran Paradiso- und Monte-Rosa-Massiv willkommen. Während diesen fünf Tourentagen lernen Sie den Charme und das Ambiente der Bergwelt des Aostatales kennen. Dieses bildet ja eine autonome Region innerhalb Italiens und es verbleiben z.B. 90% der Steuereinnahmen in der Region. Zusätzlich wird auch noch ein einheimisches Idiom, das Patois gesprochen.

Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).
Vorgesehener Tourenablauf
1. Tag Anreise nach Martigny und gemeinsame Weiterreise nach Pont im Val Savarenche, dem Ausgangspunkt zum Rifugio Vittorio Emanuele (2730m). Schöne Wanderung auf dem im unteren Teil kunstvoll angelegten ehemaligen Maultierpfad zur Unterkunft.
Aufstieg 800Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.

2. Tag Mit der Stirnlampe ausgerüstet werden wir in der Dunkelheit die erste Etappe auf guten Wegspuren bis zum Gletscherbeginn zurücklegen. Im ersten Morgenlicht werden wir über der Spur zu den oberen Gletschermulden folgen. Kurz vor dem Gipfel führt der Weg in die Felsen des Südgrates. Abwechslungsreich klettern wir die letzten 200 Meter zum höchsten Punkt des Grand Paradiso (4061m). Der Gipfel mit der eisernen Madonna bietet uns einen herrlichen Rundblick auf die angrenzenden Gebiete wie Montblanc und das von uns noch zu besuchende Monte-Rosa-Massiv. Wir steigen danach zurück zur Hütte und geniessen den Nachmittag bei Capuccino und Kuchen.
Aufstieg 1330Hm, Abstieg 1330Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7 Std.

3. Tag Heute steht ein abwechslungsreicher Hüttenwechsel auf dem Programm. Nach dem Frühstück steigen wir hinunter ins Tal und wechseln über Aosta nach Gressoney. Mit den Bergbahnen können wir bis zur Punta Indren hinauffahren. Jetzt trennt uns nur noch eine kurze Etappe von der vor kurzem umgebauten Mantovahütte (3401m). In dieser gastlichen Unterkunft werden wir die folgende Nacht verbringen.
Aufstieg 200Hm, Abstieg 800Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 4 Std.

4. Tag Zuerst werden wir die Vincent Pyramide (4215m), den südlichsten Gipfel des Monte-Rosa-Massivs besteigen. Danach hängen wir das Balmenhorn (4167m) und die Ludwigshöhe (4341m) dran und steigen zuletzt zur höchst gelegenen Berghütte der Alpen, dem Rifugio Margherita (4554m) auf der Signalkuppe auf. Nach diesem Gipfelrausch können Sie die gigantische Aussicht geniessen.
Aufstieg 1450Hm, Abstieg 300Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7 Std.

5. Tag Im Licht der Morgensonne wandern wir über den prächtigen Grenzgletscher vorbei an der Nordwand des Lyskamms zur Monte-Rosa-Hütte hinab. Nach einer Pause steigen wir zum Gornergletscher ab und folgen dem markierten  Weg zum Rotenboden (2815m). Mit der Zahnradbahn fahren wir anschliessend nach Zermatt ab.
Aufstieg 350Hm, Abstieg 2050Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 5.5 Std.
Unterkunft
Wir übernachten in den Hütten des Italienschen Alpenvereins Vittorio Emanuele, Mantova und Margherita im Lager mit Decken. Es steht teilweise fliessendes kaltes Wasser zur Verfügung.
Treffpunkt
Unser Bergführer erwartet Sie um 10:45 Uhr in Martigny. Fahrplanwechsel vorbehalten

Anreise/Bahnbillet
Anreise von Ihrem Wohnort nach Martigny und ab Zermatt Gornergrat wieder zurück. Ab Martigny werden wir den Weitertransport organisieren. Wenn Sie mit dem Auto anreisen möchten empfehlen wir Ihnen, dieses im Raum Martigny zu parken und ab Zermatt mit den ÖV zurückzureisen.

Zusatzkosten
Die Kosten für die Strecke Martigny-Pont und von Pont nach Gressoney betragen bei 3 Gästen
ca. 135 Euro pro Person, bei 4 Gästen ca. 110 Euro pro Person. Die Kosten für die Bergbahnen nochmals 40 Euro plus 30 CHF pro Person.

Verschiedenes
.

Durchführung
Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Nach der Tour
Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.



Anforderungen:
Stufe 1

Highlight

Leistungen / Preis

Kosten pro Person:   Fr. 1'485.00

Im Preis inbegriffen sind:
3-4 Gäste pro Bergführer
4 Nächte im Mehrbettzimmer, 4x Halbpension, Tourentee.

Treffpunkt

Martigny, 10:45 Uhr

 

 

Advertising Advertising Advertising Advertising Advertising