Hochtour Bifertenstock 3421m, Tödi 3614m

Montag
16.07.2018  -  
Freitag
20.07.2018

Tour

Bergtouren

Ostschweiz / Liechtenstein

5 Tages-Tour

Stufe 2

min. 3 / max. 3

Hütte

Fr.  1'745.00 / Person

» jetzt buchen ...» Anbieter kontaktieren

Beschreibung

Diese Entdeckungsreise durch die Glarner Alpen führt uns auf unbekannten Pfaden zu einigen der schönsten Gipfel im Gebiet. Die grandiose Landschaft besticht durch ihre Urtümlichkeit mit wenig Spuren der Zivilisation. Die einfachen Hütten bieten genau den Komfort, der zu dieser Umgebung passt.

1.Tag Aufstieg von Breil/Brigels zur einsam gelegenen Bifertenhütte (2482m). 2.Tag Über den legendären Bänderweg steigen wir zum Bifertenstocks (3421m) auf. Einsamkeit pur, hierher verirren sich nur Bergsteiger und Gemsen. 3.Tag Eine überraschungsreiche Etappe führt über die Barcun Frisal Sut (2804m) zur Puntegliashütte (2311m). 4.Tag Frühzeitiger Aufbruch zur grandiosen Gipfeltour über die Gliemspforte zum Tödi (3614m). Abstieg über den wilden Bifertenfirn zur Fridolinshütte (2111m). 5.Tag Abschlusstour via Planurahütte zum Clariden (3267m). Abstieg zum Klausenpass.


Programmbeschreibung:
Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie in den wilden und einsamen Glarner Alpen willkommen. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Ihnen diesen abwechslungsreichen Winkel zu entdecken. Für Ihre optimale Vorbereitung und zu Ihrer Einstimmung auf diese Tage bitten wir Sie, die folgenden Infos durchzulesen.

Es ist obligatorisch, 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Vorgesehener Tourenablauf
1.Tag Von unserem Treffpunkt in Breil/Brigels lassen wir uns mit der Sesselbahn nach Cuolms da Breil (1665m) hochfahren. Eine wunderschöne Höhenwanderung mit Blick auf das Tourenziel leitet hoch über dem Val Frisal in Richtung Kistenpass und dann nach Westen zur einsam gelegenen Bifertenhütte (2482m). Die völlig verkarstete Landschaft verströmt einen urtümlichen Charme und die Abendstimmung in dieser Einsamkeit kommt besonders intensiv rüber. Wer mag, kann noch zum Kistenstöckli wandern.
Aufstieg 920Hm, Abstieg 100Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3.5 Std.

2.Tag Mit der Morgendämmerung brechen wir auf zu unserem Abenteuer Bänderweg. Anfangs unschwierig und gemütlich folgen wir dem Ostgrat in Richtung Limmerenpass. Schon bald betreten wir den ausgeprägten natürlichen Pfad, eine eigentliche Nahtstelle zwischen zwei farblich unterschiedlichen Felsschichten. Diesem folgend, durch einige grosse Felsentrichter schleichend, gelangen wir zum Vorgipfel und über den firnigen Grat zum tollen Hauptgipfel des Bifertenstocks (3421m). Einsamkeit pur, hierher verirren sich nur Bergsteiger, Gemsen und Steinböcke! Der Abstieg erfolgt auf derselben Route zur Hütte zurück.
Ist der Bänderweg nass oder schneebedeckt, werden wir auf den Bifertenstock verzichten. In diesem Falle besteigen wir den Hinter Selbsanft (3029m)
Aufstieg 1200Hm, Abstieg 1200Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7 Std.

3.Tag Heute steht ein Hüttenwechsel auf dem Programm. Zuerst steigen wir auf dem Hüttenweg in den flachen Talboden des Val Frisal ab. Über eine grosse Schwemmebene wandern wir entlang der wuchtigen Südflanke des Bifertenstocks. Auf Wegspuren erreichen wir den Übergang der Barcun Frisal Sut (2804m). Nach den ersten Höhenmetern, die wir in felsigem und etwas steilerem Gelände entlang von Drahtseilen abklettern, folgen wir danach den Wegspuren ins Val Punteglias zur Punteglias Hütte (2311m).
Aufstieg 1240Hm, Abstieg 1400Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7 Std.

4.Tag Der Aufstieg zum höchsten Glarner Gipfel ist recht lang, jedoch sehr abwechslungsreich. Über die Fuorcla da Punteglias werden wir ins Val Gliems queren und die Porta da Gliems (Gliemspforte) lässt uns ein, den oberen Teil des Bifertenfirns zu betreten. Diese Passage führt durch felsiges Gelände und ist mit Ketten versehen. Über Firnhänge führt der Schlussanstieg auf den Piz Russein (3614m), den höheren Bündner Gipfel des Tödis. Der Abstieg zur Fridolins Hütte führt über den Gletscher und die Gelbe Wand. Diese Felspassage ist wiederum mit Ketten und Fixseilen versehen und lässt sich gut überwinden. Vorbei an der Grünhornhütte erreichen wir die Fridolinshütte.
Aufstieg 1600Hm, Abstieg 1800Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 10 Std.
5.Tag Die Schlussetappe dieser Rundtour führt uns zuerst auf guten Wegen zum Sandfirn. Wir passieren hier eine Fundstelle mit Trittspuren von Dinosaurieren! Vorbei an der Planura Hütte und über den Claridenpass steigen wir zum Clariden auf. Mit einem Blick zurück auf die mächtige Nordflanke des Tödi verabschieden wir uns aus dieser grossartigen Landschaft und steigen zum tief unter uns liegenden Klausenpass ab. Es besteht auch die Möglichkeit, von der Hütte direkt ins Tal abzusteigen.
Aufstieg 1440Hm, Abstieg 1600Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 8 Std.

Bemerkung zu den Anforderungen
Technisch gesehen entspricht diese Tour der Berg+Tal Skala 1-2 und erfordert Trittsicherheit im weglosen Gelände sowie Klettererfahrung im 2. Schwierigkeitsgrad auf Hochtouren. Konditionell ist die Tour der  Stufe 2 zuzuordnen.

Unterkunft
Die einsam gelegenen und bestimmt nicht überfüllten Bifertenhütte AACB, Punteglias- und Fridolinshütte SAC. Der Komfort steht in einem wohltuenden Kontrast zur faszinierend kargen Glarner Gebirgswelt  Alle Unterkünfte verfügen über fliessend kaltes Wasser.

Treffpunkt
Unser Bergführer erwartet Sie um 12:24 Uhr in Breil/Brigels, posta . Fahrplanwechsel vorbehalten.

Anreise/Bahnbillet
Von Ihrem Wohnort nach Breil und ab Klausenpass wieder zurück. Aus verkehrstechnischen Gründen lohnt sich die Anreise mit dem Auto nur bis nach Ziegelbrücke und die Weiterfahrt per ÖV. Der Parkplatz kostet ca. CHF 6.00 pro Tag.

Zusatzkosten
Für die Sesselbahnfahrt und die Taxifahrt muss mit Zusatzkosten von ca. CHF 20.00 gerechnet werden.

Verschiedenes
Durchführung
Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Nach der Tour
Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.


Anforderungen:
Stufe 2

Highlight

Leistungen / Preis

Kosten pro Person:   Fr. 1'745.00

Im Preis inbegriffen sind:
3 Gäste pro Bergführer
4 Nächte im Mehrbettzimmer, 4x Halbpension, Tourentee.

Treffpunkt

Breil/Brigels, posta, 12:24 Uhr

 

 

Advertising Advertising Advertising Advertising Advertising