Leichte Hochtour zum Sustenhorn 3503m

Samstag
23.06.2018  -  
Sonntag
24.06.2018

Tour

Bergtouren

Luzern-Vierwaldstättersee

Zweitagestour

Stufe Starter

min. 4 / max. 6

Hütte

Fr.  485.00 / Person

» jetzt buchen ...» Anbieter kontaktieren

Beschreibung

Für die Besteigung des Sustenhorn wählen wir die wohl interessanteste und landschaftlich schönste Variante, in dem wir den Gipfel vom Urner Land ins Berner Oberland Überschreiten. Als Unterkunft dient uns die urige und ausgesprochen gemütliche Chelenalphütte.

1.Tag Anreise via Göschenen zur Göschener Alp (1782m). Schöne Wanderung zur Chelenalphütte (2350m).  2.Tag Durch eine imposante Gletscherlandschaft steigen wir zum Gipfel des Sustenhorns (3503m). Abstieg zur Tierbergli-Hütte und weiter zum Steingletscher an der Sustenpassstrasse (1865m).


Programmbeschreibung:
Die Alpinschule Berg+Tal heisst Sie in der Zentralschweiz im Dreieck der Pässe Susten, Gotthard und Furka willkommen. Wir freuen uns darauf, zusammen mit Ihnen diesen abwechslungsreichen Winkel zu entdecken. Für Ihre optimale Vorbereitung und zu Ihrer Einstimmung auf diese Tage bitten wir Sie, die folgenden Infos durchzulesen.

Es ist obligatorisch, 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) die letzten Informationen zu Ihrer Tour zu lesen. Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Vorgesehener Tourenablauf
1.Tag Von unserem Treffpunkf fahren wir gemeinsam mit dem Postauto auf die  Göschener Alp zur Staumauer, dort führt unser Weg entlang des Göscheneralpsees ins stimmige Chelenalptal. Dem Talgrund folgend und zum Abschluss den „Hüttenstutz“ im Zick-Zack überlistend erreichen wir schon bald die gemütliche Chelenalphütte (2350m). Im milden Abendlicht geniessen wir den Ausblick auf die gegenüber liegende vergletscherte Winterbergkette.
Aufstieg 700Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 3 Std.

2.Tag In der Morgendämmerung steigen wir, einem guten Pfad folgend, zur Sustenlimmi auf, die uns zum weiten Becken des oberen Steingletschers führt. Entlang des Südgrates führt nun eine Spur in Schnee und Eis bis zum höchsten Punkt auf das Sustenhorn (3503m). Ein gewaltiger Rundblick entschädigt uns für die vergossenen Schweisstropfen. Unser Abstieg führt nun zur Berner Seite des Massivs zuerst zur Tierberglihütte, wo wir eine wohlverdiente Rast einschalten werden. Frisch gestärkt können wir nun das letzte Wegstück zum Parkplatz "Umpol" (2095m) unter die Füsse nehmen. Mit dem Alpentaxi fahren wir via Steingletscher nach Meiringen oder ev. Göschenen.
Aufstieg 1150Hm, Abstieg 1450Hm, Gehzeit ohne Pausen ca. 7 Std.

Unterkunft
Chelenalphütte, wir übernachten im Lager mit Wolldecken.

Treffpunkt
Unser Bergführer erwartet Sie um 13:02 Uhr in Göschenen, Bahnhof . Fahrplanwechsel vorbehalten. Gemeinsame Weiterfahrt mit dem Postauto um 13:10 Uhr ab Göschenen Bahnhof zur Göscheneralp. Wir melden die Gruppe für diese Fahrt beim Postauto an.

Anreise/Bahnbillet
Von Ihrem Wohnort zur Göschener Alp. Rückreise ab Meiringen oder ev. Göschenen.
Die Anreise mit dem Auto ist eher ungünstig, da es sich um eine Überschreitung handelt. Das einzige Postauto in Richtung Wassen führt um 14.30 Uhr. Es kann nicht garantiert werden, dass dieser Bus erreicht wird.

Zusatzkosten
Kosten für Alpentaxi am 2.Tag vom Steingletscher nach Meiringen ca. CHF 25.00.

Verschiedenes
Durchführung
Wir informieren Sie wie folgt über die Durchführung: bei Weekendtouren 1 Tag vor Tourenbeginn (ab 11 Uhr) und bei Mehrtagestouren 2 Tage vor Tourenbeginn (ab 17 Uhr). Wir senden Ihnen dazu zum angegebenen Zeitpunkt einen Direktlink an Ihre Mailadresse oder Sie benutzen /meinetour (Kursnummer und Passwort gemäss Buchungsbestätigung).

Nach der Tour
Nach der Tour senden wir Ihnen per Mail Informationen und Direktlinks zum Foto-Upload/Download und zum Feedbackformular.


Anforderungen:
Stufe Starter

Highlight

Leistungen / Preis

Kosten pro Person:   Fr. 485.00

Im Preis inbegriffen sind:
4-6 Gäste pro Bergführer
1 Nacht im Mehrbettzimmer, 1x Halbpension, Tourentee.

Treffpunkt

Göschenen, Bahnhof, 13:02 Uhr

 

 

Advertising Advertising Advertising Advertising Advertising